Projektnummer: 52208
Veröffentlicht am: 6 Februar 2017

Monrovia, Liberia

Hilfe für Gefängniskinder in Liberia

  • 63%
    finanziert
  • 3.670 EUR
    fehlen noch
  • 48
    Unterstützer
Mittendrin im Gefängnis

Zurück in Afrika arbeitet Bruder Lothar Wagner wieder mit den Ärmsten der Armen. Diesmal im Zentralgefängnis in Monrovia, der Hauptstadt Liberias. Das westafrikanische Land verfügt über keine Rehabilitationsmaßnahme für straffällig gewordene Kinder und Jugendliche. Daher landen Kinder reihenweise im Gefängnis. Oftmals wegen Kleinkriminalität und nicht selten auch wegen falscher Anschuldigungen sitzen sie unverhältnismäßig lange ohne jeden Rechtsbeistand in den überfüllten Kerkern. 

Licht in der Dunkelheit

Seit Beginn des Jahres gehen Bruder Lothar, ein katholischer Ordensmann aus Aach bei Trier, und seine Mitarbeiter täglich ins Hauptgefängnis des Landes um die sogenannten "Knastkinder" und Kranken zu versorgen. Mit knapp 1.000 Gefangenen ist das Gefängnis hoffnungslos überfüllt. Essen ist Mangelware. Regelrechte Verteilungskämpfe finden statt. Der Stärkere setzt sich durch. Um die Schwachen kümmert sich nun der Theologe und Sozialarbeiter Bruder Lothar und sein Team: Essens- und Kleiderausgabe, medizinsche Betreuung und Rechtsbeistand, Schulunterricht und Einzel- und Gruppengespräche sind nur einige Aktivitäten die von Montags bis Freitags in einem eigens dafür errichteten Haus angeboten werden.

Helfen Sie mit!

Sie können Teil der Hilfe werden. Zum Beispiel indem Sie ein Schulbuch für 15€ spenden oder für ein Tag die Kosten für das Essen der Kinder für nur 20€ übernehmen. Sie können auch ein Kind neu einkleiden, was insgesamt 30€ kostet. Elementar wichtig ist die medizinische Behandlung. Wenn Sie diese für ein Kind übernehmen, so kostet das 40€. Die Kosten für einen Rechtsanwalt beläuft sich auf 100€. Wichtiger Teil der Rehabilitation sind Sport und Spiele. Eine Ausstattung beläuft sich auf 1.500€. Für die wichtige Reintegration des Kindes in seine Familie und Schule werden pro Kind 140€ benötigt.

Was benötigt wird
  • Nachbetreuung von Kindern

    Für die Reintegration eines Kindes in seine Familie und Schule werden pro Kind 140 Euro benötigt.
    • 34.64%
      finanziert
    • 2.800 EUR
      Gesamtbedarf
    • 1.830 EUR
      fehlen noch
  • Sportmaterialien und Spieleausstattung

    Wichtiger Teil der Rehabilitation sind Sport und Spiele. Für 1.500 Euro kann eine Sport und Spieleausstattung angeschafft werden.
    • 36%
      finanziert
    • 1.500 EUR
      Gesamtbedarf
    • 960 EUR
      fehlen noch
  • Rechtsbeistand

    Für 100 Euro erhält ein Kind oder kranker Gefangener einen Rechtsanwalt.
    • 56%
      finanziert
    • 2.000 EUR
      Gesamtbedarf
    • 880 EUR
      fehlen noch
  • Kleidung für Kinder und kranke Gefangene

    Mit einer Spende von 30 Euro erhalten 20 Kinder und kranke Gefangene notwendige Kleidung.
    • 100%
      finanziert
    • 600 EUR
      Gesamtbedarf
  • Medizinische Versorgung

    Für 40 Euro kann ein Kind medizinisch behandelt und zahnärztlich versorgt werden.
    • 100%
      finanziert
    • 800 EUR
      Gesamtbedarf
  • Mahlzeit für Kinder und kranke Gefangene

    Mit 20 Euro pro Tag können 20 Kinder und kranke Gefangene 100 Tage mit einer gesunden Mahlzeit versorgt werden.
    • 100%
      finanziert
    • 2.000 EUR
      Gesamtbedarf
  • Schulbücher für den Unterricht

    Durch eine Spende von 15 Euro kann ein Schulbuch gekauft werden und ein Gefängniskind Unterricht bekommen.
    • 100%
      finanziert
    • 300 EUR
      Gesamtbedarf
Blog-Beiträge
  • Veröffentlicht am 2 Mai 2018, 15:10 Uhr

    Ich habe 2.606,00 € Spendengelder erhalten

    Vielen Dank für Ihre Spenden! Durch Ihre Unterstützung können alle Gefangenen unter 18 Jahren vor und nach dem Unterricht ein Frühstück, bzw. eine warme, vitaminreiche Mahlzeit erhalten. Außerdem kann notwendige Kleidung ausgeteilt werden. Am Nachmittag finden verschiedene Aktivitäten im Bereich der Freizeitgestaltung statt. Es wurden 2.606 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt: 
    Mahlzeiten (26€) 
    Kleidung (570€) 
    Noch nicht erfüllte Bedarfe wie Rechtsbeistand, Sportmaterial etc. (2.010€)

     Bruder Lothar wird künftig in den Südsudan gehen, um ein Zentrum für ehemalige Kindersoldaten aufzubauen und zu leiten. Die gesammelten Spendengelder werden weiterhin für die Arbeit mit Gefängniskindern in Liberia eingesetzt. 
  • Veröffentlicht am 30 April 2018, 12:56 Uhr

    Bruder Lothar geht in den Südsudan

    Bruder Lothar Wagner SDB verlässt Liberia und geht in den Südsudan. Zum ersten Mal wurde der Trierer Ordensmann  nach Ostafrika berufen. Dort wird er ein Therapiezentrum für  Kindersoldaten aufbauen, um ihnen eine Wiedereingliederung in die Gesellschaft zu ermöglichen. Mitte Juni wird Bruder Lothar in den Südsudan reisen. Das ostafrikanische Land leidet  immer noch an den Folgen eines brutalen Bürgerkriegs. Ein im Jahr 2016 unterzeichnetes Friedensabkommen ist weiterhin sehr brüchig. Bisher gibt es zwei Don Bosco Einrichtungen in dem ostafrikanischen Land: In der Hauptstadt Juba und im Süden des Landes in Wau. 
  • Veröffentlicht am 19 Dezember 2017, 17:21 Uhr

    Ich habe 3.716,02 € Spendengelder erhalten

    Vielen Dank für Ihre Spenden! Durch Ihre Unterstützung können alle Gefangenen unter 18 Jahren von Montag bis Freitag mehrstündige Einzel- und Gruppenberatung sowie eine medizinische Grundversorgung erhalten. Zudem kann an jedem Werktag Schulunterricht stattfinden. Es wurden 3.716,02 € Spendengelder für folgende Bedarfe beantragt:
    Schulbücher für den Unterricht (300€)
    Medizinische Versorgung (800€)
    Noch nicht erfüllte Bedarfe wie Mahlzeiten, Kleidung, Rechtsbeistand, etc. (2.616,02€)

  • Veröffentlicht am 15 Dezember 2017, 14:59 Uhr

    Interview mit Bruder Lothar: "Friedhofskinder" von Monrovia

    Bruder Lothar Wagner ist seit rund einem Jahr in Liberia. Der 43jährige Streetworker kümmert sich in dem westafrikanischen Land um Gefängniskinder und Kinder und Jugendliche, die gesellschaftlich ausgegrenzt sind.So wie auch die obdachlosen "Friedhofskinder" von Monrovia. Die Jugendlichen müssen in Grabmälern übernachten, weil sie keinen anderen Schlafplatz haben. Auf der Webseite von Don Bosco Mission Bonn finden Sie ein aktuelles Interview mit Bruder Lothar: http://bit.ly/2jdHi8J
  • Veröffentlicht am 4 Dezember 2017, 15:52 Uhr

    Newsletter - Monrovia Times

    "Die Salesianer erleben es täglich hautnah: die Lebensbedingungen im Zentralgefängnis von Liberia sind für viele Gefangenen lebensbedrohlich. Überbelegung, Nahrungsmittelknappheit, mangelnde sanitäre Einrichtungen und ungenügende medizinische Versorgung sind Ursache für Tod und Krankheit", so berichtet Bruder Lothar Wagner über die Situation von Gefängniskindern in Liberia.Mehr über die Arbeit von Bruder Lothar in Liberia können Sie hier im Newsletter "Monrovia Times" nachlesen.
  • Veröffentlicht am 21 April 2017, 14:15 Uhr

    Zurück in Afrika - "Dasein, wo es brennt"

    "Dasein, wo es brennt", das ist für Bruder Lothar Wagner die Aufgabe der Salesianer Don Boscos. Seit vielen Jahren schon setzt sich der Ordensmann für Gefängniskinder in Afrika ein. Acht Jahre lang kümmerte sich der 43-Jährige um Kinder und Jugendliche in Sierra Leone, im Westen Afrikas. Aktuell unterstützt er „Knastkinder" im Nachbarland Liberia.Unter dem Titel "Ein Segen für Knastkinder" ist im Trierischen Volksfreund nun ein Artikel über seine Arbeit erschienen. Diesen können Sie hier lesen.
  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
Suche
Projektverantwortung
Sabine R.
Kontakt
Organisation
Don Bosco Mission Bonn
DON BOSCO MISSION BONN ist das deutsche Hilfswerk für die weltweiten Jugendhilfeprojekte der Salesianer Don Boscos. Von Bonn aus unterstützen wir gemeinsam mit Spendern und Hilfswerken benachteiligte Kinder und Jugendliche in 132 Ländern der Welt. Geleitet wird die Institution von Geschäftsführer Dr. Nelson Penedo. Rechtsträger ist die ... mehr
Web: donboscomission.de
Aktuelle Stimmen
    • Gilbert P.

      Wichtig!!!

    Spenden-Button für Ihre Homepage
    Unterstützen Sie dieses Projekt indem Sie den Spenden-Button auf Ihrer Homepage einbinden.
    Dazu einfach folgenden Code an eine beliebige Stelle auf Ihrer Homepage kopieren:
     
    So sieht der Button auf Ihrer Homepage aus:
    Kontakt
    • Technische Fragen:
      E-Mail: change@betterplace.org
      Telefon: 030 7676 4488 42

      Sonstige Fragen:
      E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
      Telefon: 0651 7199 816