Kategorie: frauen
2 Projekte
  • Veröffentlicht am 13 Januar 2020
    Ort: Erbil, Irak, Projektnummer: 76376

    Traumatisiert, der Familie entfremdet Befreite Jesidinnen schützen!

    • 10%
      finanziert
    • 8.950 EUR
      fehlen noch
    • 8
      Unterstützer

    Auch fünfeinhalb Jahre nach der massenhaften Verschleppung jesidischer Mädchen und Frauen durch IS-Terroristen kommen immer noch junge Jesidinnen in den Flüchtlingslagern in Kurdistan/Nordirak an. Ihre Verwandten haben zigtausende Dollar für ihren Freikauf bezahlt, um sie wieder in den Schoß ihrer Familie aufzunehmen. Diejenigen, die jetzt mehr...

  • Veröffentlicht am 18 Dezember 2013
    Ort: Trier, Deutschland, Projektnummer: 16406

    Co-Trainerin im soziale Training gegen häusliche Gewalt in Partnerschaften

    • 16%
      finanziert
    • 4.820 EUR
      fehlen noch
    • 12
      Unterstützer

    Unser Beitrag zum System des Opferschutzes bei häuslicher Gewalt in der Region Trier:pro familia Trier benötigt Ihre Unterstützung, zur Finanzierung der weiblichen Ko-Trainerin zur Durchführung eines intensiven sozialen Trainingsprogramms für Männer, die in Paarbeziehungen Gewalt ausüben.Ziel des Trainings ist u. a. zu vermitteln, wie mehr...

  • google+
  • facebook
  • twitter
  • drucken
  • Gesamtbedarf 2.861.359 EUR
  • davon offen 492.435 EUR
  • Gesamtspenden 2.368.925 EUR
  • entspricht 82.8 %
Suche
Neuste Blogeinträge
  • Jutta Gebhardt: Liebe Unterstützer unserer Tierschutzarbeit,wir möchten Ihnen herzlich danken, dass Sie für uns gespendet haben, damit konnten wir durch unsere Kastrationaktionen verhindern, dass es durch die unkontrollierte ... weiter

  • G. Ewertz: Im Juni muß die Hälfte der Übernachtungskosten in der Jugendherberge in Wandlitz überwiesen werden und auch für Busse müssen Anzahlungen geleistet werden.

  • M. Bach: Auch in Beit Jala ist Ausnahmezustand. Seit fast zwei Wochen ist das Haus von Lifegate geschlossen und alle Mitarbeiter müssen in ihren Wohnungen bleiben. Auch wenn man Einiges auf dem Schreibtisch aufarbeiten kann, ... weiter

  • Katinka Sutor: Leider entdeckten wir beim Versorgen der freilebenden Katzen an unserer Futterstelle eine alte Katze der es schlecht ging.Umgehend brachten wir sie zum Tierarzt der sie leider einschläfern mußte wegen Nierenversagen. ... weiter

  • W. Leinen: Geniessen und Gutes tun: hochwertigen Bio-Kaffee aus dem Kongo gibt es auch in unserer Region - in gut sortierten Supermärkten und Geschäften. Das sichert den Lebenserwerb von zehntausenden Menschen im Ost - Kongo: ... weiter

Kontakt
  • Technische Fragen:
    E-Mail: change@betterplace.org
    Telefon: 030 7676 4488 42

    Sonstige Fragen:
    E-Mail: meinehilfe@volksfreund.de
    Telefon: 0651 7199 816